Heute15
Gestern23
Woche186
Monat423
Insgesamt146257

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

LED-Licht für die Schertelshöhle -Projek…

28-10-2018 Hits:367 News

LED-Licht für die Schertelshöhle! Bewilligung einer beachtlichen Zuwendung zur Projektförderung nach der Landschaftspflegerichtlinie 2015 – LPR, Biosphärengebiet Schwäbische Alb Spenden sie für weitere Naturschutzmaßnahmen!   Maßnahme, Umsetzung Der Höhlenverein e.V. Westerheim betreut seit den...

Read more

Start in die Höhlensaison 2018

22-03-2018 Hits:2510 News

Es ist wieder soweit. Am Palmsonntag, 25.03.2018 starten wir in die Höhlensaison. An jedem Sonntag im Monat ist die Schertelshöhle wieder für Besucher geöffnet. Von 10:00 – 18 Uhr finden Führungen...

Read more

LED-Licht für die Schertelshöhle -Projektförderung nach der Landschaftspflegerichtlinie!

LED-Licht für die Schertelshöhle!
Bewilligung einer beachtlichen Zuwendung zur Projektförderung nach der Landschaftspflegerichtlinie 2015 – LPR, Biosphärengebiet Schwäbische Alb Spenden sie für weitere Naturschutzmaßnahmen!

 

  1. Maßnahme, Umsetzung

Der Höhlenverein e.V. Westerheim betreut seit den 1970er Jahren die Schertelshöhle. Mit hohem ehrenamtlichem Engagement schaffen es die Vereinsmitglieder, jedes Jahr rund 11.000 bis 15.000 Besucherinnen und Besucher der Höhle mit ihren Führungen zu begeistern. Schulklassenbesuche, Betriebsausflüge oder auch fachliche Exkursionen gehören zum regelmäßigen Repertoire.  Aufgaben des Vereins sind zudem der Unterhalt und der Schutz der Höhle, Heimatpflege und Landschaftsschutz sowie die touristische Unterstützung der Region. Der Verein betreibt ebenfalls das an der Höhle gelegene Rasthaus, die Verpflegung der Gäste ist somit gewährleistet.

Die Schertelshöhle ist seit mehreren Jahren auch Informationszentrum und zertifizierter Partner des Biosphärengebiets. Inhalte des Großschutzgebiets werden von den Höhlenführerinnen und Höhlenführern sehr gut vermittelt, eine interessante Ausstellung im Außengelände bereichert das Angebot zusätzlich. Als Informationszentrum des UNESCO Geoparks Schwäbische Alb besitzt die Schertelshöhle ein weiteres Prädikat.

Nach mehreren umfangreichen Investitionen, die durch den Verein auch mit großer finanzieller Unterstützung der Gemeinde Westerheim geschultert werden konnten (z.B. barrierefreier Zugang zum Rasthaus und zur Höhle, Schaffung umfangreicher Sitzgelegenheiten, Bau einer neuen Abwasserversorgung, Einrichtung einer Gruppenunterkunft) war es nun an der Zeit, die veraltete Beleuchtung der Höhle zu erneuern und auf den neuesten energetischen Stand zu bringen.  Es wurde die Idee geboren, die Beleuchtung auf LED-Lichttechnik umzustellen. Folgende Vorteile ergeben sich:

  • Durch die neuen Lampen können bis zu 60% der Energiekosten eingespart werden.
  • LED Licht verhindert das Wachstum so genannter Lampenflora (Algen, Moose, Farne, teilweise Blütenpflanzen). Die Lampenflora verändert das natürliche Erscheinungsbild einer Höhle, Besucherinnen und Besucher bekommen einen falschen Eindruck vom Innern der Erde. Zudem werden durch die Lampenflora schwache Säuren ausgeschieden, die den Kalkstein angreifen und zerstören können.
  • Für die Höhlenfauna, insbesondere für Fledermäuse, ergibt sich durch eine warmweiße Beleuchtung ein verträglicheres Lichtspektrum.  
  • Durch eine akzentuiertere Ausleuchtung der Höhle können Führungen sehr viel interessanter gestaltet werden.

Mit den Arbeiten vor Ort wurde am 10.10.2016 begonnen. Ab diesem Zeitpunkt war die Höhle für Besucher (vorzeitig) geschlossen. Zunächst wurde die alte Beleuchtungsanlage mit Unterstützung der Vereinsmitglieder zurückgebaut. Vor der Instandhaltungsmaßnahme dienten der Beleuchtung Glühlampen mit einer Spannung von 42 Volt und einer Gesamtleistung von 3.900 Watt. Die neue LED Beleuchtung verfügt über insgesamt 135 Beleuchtungskörper mit einer Spannung von jeweils 24 Volt und  einer Gesamtleistung von 418 Watt. Weiter wurde eine Notstromversorgung eingerichtet. Die Notbeleuchtung aktiviert sich bei einem Stromausfall und hat eine Brenndauer von mindestens 10 Minuten. Bis zum Abschluss der Baumaßnahme wurden außerdem 500 Meter Erdkabel, 400 Meter Steuerleitungen und 300 Meter Schutzschläuche verlegt. Um die Abzweigdosen abdichten zu können wurden noch 66 Gelkartuschen verbraucht und von den Vereinsmitgliedern vor Ort, bis zur endgültigen Wiederherstellung der Fußwege, zusammen über 645 Arbeitsstunden geleistet. Dazu kommen noch Eigenleistungen des Vereins für Bauleitung und kaufmännische Abwicklung von nochmals über 400 Stunden.

Nach den Dokumentationsarbeiten der LED Beleuchtung konnte die Höhle mit einem Festakt ab dem 08. April 2017 wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

  1. Zuwendung nach der Landschaftspflegerichtlinie

Zur Mitfinanzierung oben beschriebener Maßnahme, wurde mit Bescheid vom 12.05.2016 und Änderungsbescheid vom 30.11.2016 dem Höhlenverein Westerheim, auf Grundlage von zuwendungsfähigen Aufwendungen in Höhe von 39.437,35 Euro, eine Zuwendung von insgesamt 27.605,77 Euro bewilligt. Dies entspricht, ausgehend von den zuwendungsfähigen Aufwendungen, einem Fördersatz von 70 v. H.

Weiter wurde von der Gemeinde Westerheim noch ein Zuschuss in Höhe von 9.400,00 Euro gewährt, sodass bei Baukosten von insgesamt 41.509,91 Euro, der Höhlenverein Westerheim einen Eigenanteil von 4.504,14 Euro aufbringen musste.

  1. Spenden sie für Naturschutzprojekte

Die Umsetzung des Projekts erfolgte in enger Abstimmung mit der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets Schwäbische Alb. Bei Biosphärengebiets-Förderungen muss der Zuschussempfänger entsprechende naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen nachweisen. In diesem Zusammenhang wurden schon zu Projektbeginn insgesamt elf Fledermaus-Kästen (fünf Beton- und sechs Holzkästen) im näheren Umfeld der Schertelshöhle aufgehängt. Diese gilt es zu unterhalten und zu pflegen.

Unterstützen sie uns und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb vor diesem Hintergrund mit ihrer Spende für weitere Naturschutzprojekte!!!

Der Höhlenverein Westerheim bedankt sich an dieser Stelle nochmal ausdrücklich bei seinen Zuschussgebern, für bereits geleistete Spenden und für künftige Spenden und ganz besonders bei seinen fleißigen und treuen Mitgliedern, ohne die die Realisierung dieser Projekte niemals möglich gewesen wäre.

Westerheim im Oktober 2018

Vorstand

Höhlenverein Westerheim

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online